Herzlich willkommen auf unserer Homepage

Kneipp-Zentrum geschlossen:  Ferien vom 29.07.21 bis 11.09.21

Ab Montag, 13.9.21 sind wir voraussichtlich wieder für Sie da und der Kneipp-Verein wünscht einen schönen Sommer !

Unter Beachtung der jeweils geltenden Bestimmungen findet am 22. August, eine Wanderung mit Rainer Stöckle, Tel. Nr. 07321 21962 statt.

   

-  Alle Angaben ohne Gewähr!  Änderungen vorbehalten!  -


 

Sebastian Kneipps 200. Geburtstag  -  Geboren am 17. Mai 1821 in Stephansried bei Ottobeuren

Alle Informationen, Berichte usw.  auf    Sebastian-Kneipp-Jahr 2021

 

. Kneipp Challenge für Schüler/innen von 10-16 Jahren. Hier alle Informationen 

 

Tag der Heilkräuter 15. August 2021

Zitat Sebastian Kneipp:
 "Die Natur ist die beste Apotheke."

"Vorbeugen sollt ihr durch die Kräuter, nicht das Übel erst groß werden lassen."

Zum Aktionstag

• In vielen ländlichen Gebieten in Deutschland, Österreich und in der Schweiz wird am 15. August jeden Jahres die "Kräuterboschenweihe" (Kräuterweihe) gefeiert. Vielerorts findet die Feier dieser Kräuterbündel in Form von Kräuterfesten und Kunsthandwerkermärkten statt.
• Üblicherweise werden die Kräuterbündel am Tag zuvor in Gemeinschaft gebunden. Die verschiedenen Kräuter werden dabei häufchenweise auf einen Tisch gelegt, es geht reihum, man nimmt sich Kraut für Kraut und bindet es zu einem Büschel zusammen. Nach jeder Tischrunde ist ein Kräuterbündel vollendet. Am 15. August, Mariä Himmelfahrt, dem Tag der Heilkräuter, werden die Bündel im Gottesdienst geweiht. Um die Bündel zu kreieren eignet sich meist eine Mischung aus heimischen Kräutern und Blumen aus dem Wald, Wiese oder dem eigenen Garten.

• Der Tag der Heilkräuter soll auf die Kraft der Natur aufmerksam machen und uns bewusst machen, für die Gaben der Natur dankbar zu sein. Außerdem gilt er als Auftakt zur wichtigsten Kräutersammelzeit des Jahres.

Bundesweite MITMACHAKTION
Es gibt in ganz Deutschland Kneipp-Gärten odeer Heilkräutergärten, z.B. in Kurparks, Botanischen Gärten oder anderen Naturanlagen. Sprechen Sie mit den Verantwortlichen und organisieren Sie gemeinsam am 15. August Kräuterführungen nach Sebastian Kneipp in diesen Gärten - oder bieten einfach einen Sparziergang durch die Natur an - denn auch in unseren Wiesen wächst so manche Heilpflanze.

So können wir bundesweit auf das Kneippsche Elemt Heilpflanzen aufmerksam machen.

Außerdem wird es einen Fotowettbewerb rund um den Tag der Heilkräuter auf Social Media geben - lassen Sie sich inspirieren!

Unsere Heilpflanzen-Kneipp-Tipps für daheim

Kräutertees aus dem Garten

Gesunde und geschmackvolle Kr#uterteemischungen kann man übrigesn ganz einach selbst herstellen. Es eignene sich ciele heimische gewächse, die man bei Spaziergängen und Ausflügen in der Natur oder im eingen Garten finden kann, z.B.

"Gute Laune"-Tee  -Getrocknete Zitronenmelisse -Getrocknete Kornblumenblüten -Getrocknete Ringelblumen -Getrocknete Gänseblümchen -Getrocknete Rosenblätter

Wildkräuter-Wellness-Bad
Zwei Handvoll Kräuter auf ein Geschirrtuch geben, mit einem Band zubinden, so dass ein kleines Kräutersäckchen entsteht. Das Säckchen in einen Topf geben und mit heißem Wasser übergießen (1-2 Liter). 10-20 Minuten ziehen lassen und mitsamt dem Kräutersäckchen ins Badewasser geben. Das Kräuterbad sollte in der Regel bis zu 20 Minuten dauern.

Mögliche Kräuter wären zum Beispiel:  -Frauenmantel: hilft bei Hautproblemen, Wunden, Schlafstörungen, Frauenproblemen  - Beifuß: wirkt wärmend, gut bei Erkältungen, kalten Füßen, Rheuma, Gicht, Rückenschmerzen  - Gundermann: schleimlösend  - Holunderblüten: hilft bei Schlafproblemen, kann Ängste und depressive Stimmung mindern  -Kastanien: krampflösend und schmerzstillend  - Brennesseln: Förderung der Durchblutung, wirksam bei Allergien  - Giersch: wirksam bei rheumatischen Erkrankungen und Rückenschmerzen